Über uns

teppichhaus-meyer_aussen

Teppichhaus Meyer: Die Anfangsjahre in Obershagen

Obershagen. Ein kleines Ladengeschäft in der Nähe von Hannover, 20 Teppichrollen und ein Mann mit einem Traum. Ein Traum von hochwertigen Produkten, intensiver Beratung und zufriedenen Kunden.

Von Obershagen nach Burgdorf – Gründung von Teppichhaus Meyer

Karl-Heinz Meyer, Gründer der Firma Teppichhaus Meyer, sammelte schon früh Berufserfahrung im Bereich der Teppichherstellung. Schnell stieg er zum Filialleiter auf und leitete schließlich das Löwen-Teppichhaus in Braunschweig. Sein eigenes, 1989 gegründetes Geschäft wurde für ihn und seine Ambitionen bald zu klein. Schon im Herbst des Jahres 1990 zog das Unternehmen von Obershagen nach Burgdorf. Hier hatte Karl-Heinz Meyer die Möglichkeit, ein bereits bestehendes Bodenbelagsgeschäft mit 330 Quadratmetern Verkaufsfläche zu übernehmen – die Geburtsstunde von Teppichhaus Meyer.

Große Produktauswahl und stetig wachsender Kundenstamm

Im Burgdorfer Geschäft war genug Platz für ein breites Angebotsportfolio und die steigenden Erwartungen der Kunden. Diese wurden zügig durch die Erweiterung der Produktpalette mit Teppichböden, Laminat, Parkett, Kork- und Design-Beläge namhafter Hersteller bedient. Mit Fachwissen und jahrelanger Berufserfahrung beriet Inhaber Karl-Heinz Meyer seine Kunden und konnte schnell auf viele zufriedene Käufer zurückblicken. Der stetig wachsende Kundenstamm verlangte bald nach einem Ausbau der Mitarbeiterschaft: Mit seinem Sohn Stefan Meyer und drei weiteren Verlegern war die Belegschaft des Teppichhaus Meyer komplett. Heute werden alle anfallenden Arbeiten, vom Verkauf bis hin zur Verlegung der Bodenbeläge, vom Teppichhaus Meyer ausgeführt. An erster Stelle kommt dabei die Zufriedenheit des Kunden, denn das Teppichhaus Meyer möchte Ihren Wohntraum wahr werden lassen.